Fotoprojekte

Seit 15 Jahren leite ich Fotoprojekte für Kinder und Jugendliche.
Ich habe diese Projekte entwickelt, weil ich so Kindern schon im Grundschulalter den Zugang zur Fotografie eröffne und damit ihre kreative Talente fördere und gleichzeitig ihre Disziplin, das vorgegebene Thema umzusetzen. Dies geschieht – Kind gerecht – spielerisch experimentell. Sie erlernen schrittweise den Umgang mit professioneller Technik, was für die jungen Fotografen Herausforderung und Anerkennung zugleich bedeutet. Ihr Blick mit der Kamera und für die Kamera wird zunehmend geschärft. Dabei ist die heutige digitale Fotografie, mit ihrem direkten Blick auf das Ergebnis, das ideale Medium für Kinder ihre Sicht von der Welt bildhaft darzustellen.

Mir ist es wichtig, dass Kinder schon früh lernen, die Neuen Medien so für sich zu nutzen,

dass sie nicht zu Konsumenten im passiven Sinne,

sondern zu aktiven Gestaltern ihrer medialen Lebenswelt heranwachsen.

Mein Ziel ist es auch, den Kindern Mut zu machen, sich in und mit eigenen Bildern auszudrücken, ihre Empfindungen und Botschaften mit ihrem Fokus – der Kamera – für andere Menschen erlebbar zu machen.

Dazu gehört, dass die Fotos der Kinder am Ende der jeweiligen Projekte in Abschlussausstellungen der Öffentlichkeit präsentiert werden. Lob und Anerkennung für die gezeigten Bilder und die Arbeit an der Ausstellung, weit über die Projektstunden hinaus, sind für die meisten Kinder neue und für alle sehr motivierende Erfahrungen.

Einen weiteren Anreiz, konzentriert und ergebnisorientiert zu arbeiten, bietet die Teilnahme an einem oder mehreren Fotowettbewerben, worum ich mich für jede Fotogruppe bemühe.

So haben wir in den letzten Jahren  Auszeichnungen und Preise erhalten.

Näheres finden Sie auf den Seiten der einzelnen Projekte und unter Wettbewerbe und Ausstellungen.